Shell Shock / Shock Blaster Resteverwertung

Dieses Thema im Forum "Lanard Shell Shock X-6 / Simba X-Power Shell Shock" wurde erstellt von Hotzenplotz, 15. April 2011.

  1. Endtime

    Endtime Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. 1.ja normaler Sprühlack aus der Autoabteilung im Baumarkt.
    2.Die Darts halten genauso gut wie vorher auch, da in den Shells unten eine Verjüngung vorhanden ist, die die Darts hält. Ein riesen Vorteil im Vergleich zu den BuzzBee Shells, m.M.n.
    3.Habe keinen Direktvergleich zur Hand, aber ich würde sagen die Leistung liegt so gut in der Mitte zwischen gemoddeter und ungemoddeter Mav. Ich weiss, die Aussage klingt schwammig, aber so passts schon ganz gut.
    soweit ich mich erinnere hat meine Mav auch ungemoddet eine echt gute Leistung. Von daher....
     
  4. otaku

    otaku Erfahrener Benutzer

    Exakt! ich habe bei der Shock garnix gemacht und sie liegt exakt zwischen meiner Serien-Mav und der gemoddeten.
    Ich werde in Kürze noch einen Federn-Mod bei der Simba Shock testen. Wenn sie dann über der Maverick liegen
    sollte weiß ich, für welche Waffen ich ein Holster für´s Fate bauen muss : )
     
  5. Hexer

    Hexer Benutzer

    Ich kram den Thread nochmal hoch weil ich selbst grade eine Shellshock modde und damit ähnliches vorhabe wie du mit dem Einschüsser. Ich hätt ne Frage zum Ausfüllen des Totraums:
    Wie und wo genau macht man das? Gibts evtl Bilder?
    So 100%ig kann ichs mir noch nicht vorstellen.

    Ich hab bisher erstmal die ARs in Plunger und Shell rausgebohrt was schonmal einiges gebracht hat an Leistung. Zudem alles an Mechanik aus der Pistole genommen was ich nichtmehr brauchen werde, also zB Magazinhalterung und alles was mit dem Hülsenauswurfmechanismus zu tun hat. Mein Plan ist eine durchgebohrte Hülse direkt ans Ende des Plungers zu kleben so dass sie da fest sitzt und auch keine Luft mehr verloren geht. Die Pistole lässt sich dann wie andere Einschüsser von vorn laden und kann als zusätzlichen Bonus sämtliche Sorten NERF-Darts verschießen, nicht nur die von Lanard.

    Ich dachte auch dran die Hülse seitlich aufzusägen so dass ich die Darts statt von vorne auch durch den Auswurfschacht an der Seite laden kann aber ich glaub das wär nur großes unpraktikables Gefummel...
     
  6. cc-top

    cc-top Auf Blasted zuhause

    Davon würde ich abraten. Um den Dart da reinzupacken bräuchtest du ja nen ganz schön großen Schlitz. Da entweicht aber beim Schuss auch die Luft, grottoide Reichweiten werden die Folge sein. Wenn du was anderes als einen Frontlader bauen willst, musst du dir schon Gedanken über irgendeine Art Breech/Karabinerverschluss aus ineinandergleitenden Rohren machen. Oder zumindest eine Hülse so aufbohren, dass du einen Streamline von hinten reinladen kannst und diese Hülse dann auf einer Schiene beweglich machen, so dass du sie zum Laden nach vorne schieben und zum feuern nach hinten schieben kannst - dass sie dabei so dicht wie möglich am Luftauslass liegen muss ist klar;)
     
  7. Hexer

    Hexer Benutzer

    Hast recht, ich werds wohl einfach als Frontlader machen.

    Bleibt die Frage bezüglich Totraum Füllung. Wie macht man das und was macht man da genau? Und lohnt es sich überhaupt?
     
  8. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Also ich hab bei meiner SingleShellshock en komplett neuen Lauf eingebaut, die geht auch ohne Füllen von evtl Toträumen gut ab...
     
  9. Hexer

    Hexer Benutzer

    Was genau versteht man denn nu unter Totraum? Bin noch nicht ganz so fit was Luftdrucktechnik betrifft
    Warum habt ihr eigentlich alle einen komplett neuen Lauf verbaut?
    Ich habe einfach alles aus der Waffe rausgeschmissen was zur Funktion als Einschüsser nicht nötig ist und mit einer eingelegten (durchgebohrten) Hülse funktioniert das wunderbar. Die will ich jetzt nur noch direkt am Plunger befestigen damit sie in Position bleibt und keine Luft mehr an der Stelle verloren gehen kann.
    Welche Vorteile hat ein neues Laufkonstrukt und wie sieht das bei euch aus?
     
  10. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Also der Lauf besteht bei mir aus 15mm Kabelkanal, der Dart steckt in ner Kupfermuffe, ziemlich spack (fest), deshalb gibt das en richtiges Plöppen beim Schießen, Reichweite hab ich noch nicht genau getestet, sollte aber ordentlich sein !
     
  11. cc-top

    cc-top Auf Blasted zuhause

    Totraum ist der freie Raum zwischen Luftauslass und Dart, der einfach "für nix gut ist". Im Gegenteil, das ist nur Strecke, die die Luft aus dem Plunger zurücklegen muss, bevor sie auf den Dart trifft. In der Realität ist solcher Totraum aber nicht so schlimm, weil der Dart dann einfach durch die Luft im Totraum angetrieben wird, die von der Luft aus dem Plunger rausgedrückt wird. Schlimmer ist Totraum, in dem Luftverwirbelungen passieren können.

    Ein neuer Lauf hat den Vorteil, dass der Dart fester sitzt und so erst den Lauf verlässt wenn der Druck wirklich maximal da ist. Sonst reicht da schon das erste Lüftchen... Rohre mit 13mm ID sind schon gut geeignet. Bei einer gemoddeten Nitefinder ist der Unterschied gut sichtbar. "Rebarrelen" ist besonders bei Frontladern die Art Mod, die man nach den Üblichen (AR, Feder, Dichtung) noch oben drauf machen kann...
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2012
  12. Hexer

    Hexer Benutzer

    Das heißt mit einem neuen, engen Lauf in dem der Dart mehr oder weniger komplett steckt überwiegt der Vorteil, dass der Druck länger wirken kann gegenüber der erhöhten Reibung?

    Denn bei der Hülse sinds ja maximal ca 1cm aus denen der Dart rausgepresst werden muss beim Schuss, wenn ich jetzt so einen eigenen Lauf aus Rohr mit 13mm Innendurchmesser mache sinds aber vielleicht 5cm oder sowas.

    Wäre cool wenn mir mal wer sein gut funktionierendes Laufkonstrukt zeigen könnte
     
  13. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Bei mir steckt der Dart nur ca. 1 cm in der Muffe, der Rest vom Lauf ist etwas weiter als der Dart dick ist.
    Dafür ist die Muffe deutlich dichter als die Hülsen, zum optimalen Sitz hab ich da noch etwas dran rumgefeilt...
    Fotografieren wird leider nix, das Teil is komplett verspachtelt...
     
  14. Hexer

    Hexer Benutzer

    Ah bei dir ists also im Prinzip genauso wie vorher nur dass der Dart etwas fester sitzt und nach vorne hin keine Öffnungen mehr im Lauf sind (im Originalzustand ist der "Lauf" ja nach unten offen wegen der Magazin-Zuführung)
     
  15. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Genau, und die "AR"s hab ich entfernt und den Lauf natürlich gut mit dem Rest des Plungersystems verbunden.
     
  16. Hexer

    Hexer Benutzer

    nu ist es ja im Original so, dass der Lauf federnd gelagert ist und vor und zurück beweglich. Wie hast du das umgesetzt?
     
  17. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Gar nicht :D
     
  18. Hexer

    Hexer Benutzer

    Das heißt? Der Lauf ist vorn festgeklebt und bewegt sich gar nicht? Ist er dann fest mit dem Plunger verbunden?
    Oder am Plunger befestigt und läuft vorne frei?

    Der Plunger zieht sich doch beim Spannen immer ein paar mm zurück und wird dann wieder vor gedrückt wenn ich mich recht erinner (womit dann die Hülse zwischen der Feder die den Lauf hällt und dem Plunger "eingespannt" wird)
     
  19. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    Hab mir die gerade nochmal zur Brust genommen:
    Die Muffe sitzt fest am Plungersystem, der Rest vom Lauf ist am Korpus fest. Die Muffe kann sich also etwas mitbewegen.
     
  20. Hexer

    Hexer Benutzer

    Ah, ich glaub ich kapiers: Die Muffe die den Dart hällt steckt im Lauf in dem sie gleiten kann?
     
  21. Mazna

    Mazna Super-Moderator

    jep, aber das hat sich mehr so ergeben, Absicht war das nicht ^^
    Jedenfalls funktioniert das so wunderbar und der Kabelkanal hat quasi den gleichen Durchmesser wie die Original-Mündung :)
     

Diese Seite empfehlen