Anleitung Rotofury Schussweite verdoppeln

Dieses Thema im Forum "RotoFury" wurde erstellt von nordlichttaucher, 12. März 2016.

  1. nordlichttaucher

    nordlichttaucher Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Hi Leute,

    hier eine Anleitung für die neuen Modder!

    Thema: Die Schussweite der Rotofury verdoppeln.

    Hört sich nach einem riesen Aufwand an, ist es aber nicht!

    1. Alle Schrauben der Shell müssen gelöst werden, auch die unter dem Repetiergriff!

    DSCI0039.JPG DSCI0040.JPG

    2. Ich habe mit der Plungertube weiter gemacht! Diese kann man vorsichtig nach oben von dem Punger abziehen.

    2.1 Bei mir wurde der Air Restictor (AR) beseitigt, geht gut mit einer Spitzzanke

    DSCI0037.JPG DSCI0041.JPG

    2.2 Die Abdichtung sollte original eine Lage Moosgummi übernehmen. Der noch vorhandene Spalt zwischen Plungertube und Trommel betrug gute 3mm!
    Mit einer 2ten Lage Moosgummi und UHU Hart bekam ich die Abdichtung hin.

    DSCI0038.JPG DSCI0044.JPG DSCI0047.JPG

    3. Nach dem lösen der Pungersicherung, kann man diesen nach vorne abziehen. Am hinteren Ende obacht!! Dort befindet sich noch eine "Nase". Vorsichtig den Plunger dort aushaken.

    DSCI0046.JPG

    4. Jetzt den O-Ring vorsichtig abnehmen und mit einem sauberen Tuch reinigen. Den O-Ringsitz entfetten. Danach mit 2-3 Lagen Isoband auffüllen. Das Isoband am oberen Rand des O-Ringsitzes sauber abschneiden. O-Ring aufziehen und auf Passung Prüfen (Plunger in die Plungertube einsetzten und langsam mehrmals vor und zurück ziehen). Der Plunger sollte "noch" leichtgängig zu bewegen sein ohne Luft entweichen zulassen (vorne mit der Handfläche oder Daumen am ehemaligen AR das Loch zuhalten).

    DSCI0049.JPG

    5. Die originale Feder bekommt Unterstützung durch eine Feder der Retaliator.
    Beide Federn zusammensetzten. Bei mir schließen beide Federn vorn am Plunger ab!

    Nach dem Einfädeln des Plunger in die beiden Federn diesen wieder einsetzten und mit der Sicherung wieder arretieren.

    DSCI0033.JPG

    6. Beim zusammensetzten der Plungertube und des Plungers alles mit Silikonöl/ spray bearbeiten. Es schützt den O-Ring und die Innenseite der Plungertube vor übermäßigem Verschleiß.
    Auch können die Zahnräder und Stangen das Silikonöl vertragen.

    7. Ich habe, wie in verschiedenen Videos zu sehen, die Logs entfernt

    DSCI0035.JPG DSCI0042.JPG DSCI0036.JPG DSCI0043.JPG

    8. Nachdem die innere Mechanik überarbeitet wurde, kann alles wieder zusammen gesetzt werden.


    Das Ergebnis bei mir vor dem Mod; 11 - 14 m Schußweite, nach dem Mod 22 - 26 m Schußweite Wagerecht!

    Für etwa 20 - 30 min Arbeit nicht schlecht.

    Ergänzungen anderer Modder sind wie immer willkommen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2016
    Void, medusa, Gstoe und 8 anderen gefällt das.
  4. Schmoller

    Schmoller Auf Blasted zuhause

    Fehlt nur noch die Anleitung und ja Schwer ist das auch nicht bei meiner war das Siegel so schlecht das sich die Reichweite durch das unterlegen des O-Rings schon Verdoppelt hatte.
     
    Leo MV gefällt das.
  5. PlopAutsch

    PlopAutsch Guest

    öhm, is das bei der nicht auch so wie bei jedem neueren Trommel-Federdruckblaster, daß die komplette Plungertube beim Abkrümmen mit der Dichtung an die Trommelrückseite gedrückt wird? Weil dann darf da ruhig Spiel zwischen sein.
     
    Leo MV und DevilZcall gefällt das.
  6. nordlichttaucher

    nordlichttaucher Benutzer

    Habe im original Zustand den Abstand gemessen!

    Wie geschrieben, betrug der Abstand 3 mm bei der nach vorn geschobenen Trommel und der Tube!

    Nach meiner Abdichtung besteht ein ständiger Kontakt zwischen der Trommel und der Tube.

    Funktioniert alles super.
     
  7. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Hi Nordlicht,

    mich würden mal die Maße vom Plunger interessieren, um den mit der Centurion zu vergleichen. Da werden bei ähnlichem Durchmesser ja auch nur ~2.5cm wirklich verdichtet. Kannst Du mal messen, wieviel das bei der Rotofury ist? Denn ein Direct Plunger mit dem gleichen Verdichtungsvolumen wie der Reverse Plunger der Cent könnte für gewisse Basteleien einfach interessant sein, zumal er sich ja auch noch tunen läßt...

    Gruß, ~Diane.
     
  8. nordlichttaucher

    nordlichttaucher Benutzer

    Werde morgen, also Samstag, mit ein paar Kindern deren Nerf's tunen.

    Da gehört auch eine Rotofury dazu.

    Werden dann Maße mit Bildern einstellen!

    Wenn ein bestimmtes Maß wichtig ist, bitte noch Bescheid geben.
     
    medusa gefällt das.
  9. nordlichttaucher

    nordlichttaucher Benutzer

    Wie versprochen die Bilder mit den Maßen.

    Sollte noch was fehlen, einfach bescheid geben.

    DSCI0064.JPG DSCI0062.JPG DSCI0061.JPG DSCI0060.JPG DSCI0059.JPG DSCI0058.JPG DSCI0057.JPG DSCI0056.JPG DSCI0055.JPG DSCI0054.JPG DSCI0052.JPG DSCI0051.JPG DSCI0063.JPG
     
    medusa gefällt das.
  10. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Oh ja, vielen herzlichen Dank.
    Sehe ich da 5cm Kolbenhub? Der Durchmesser sind 4cm, das Ding sollte bedeutend mehr Schmackes abgeben können als der Cent Plunger. Zumal das Totvolumen ja vernachlässigbar ist. Also mit der geeigneten Feder...

    Hmmmm.... :smoke:
     
  11. nordlichttaucher

    nordlichttaucher Benutzer

    Kompressionshub sind 55mm!

    Wenn man die Öffnungen verschießt, sind es sogar 60mm.

    Habe meine Centurion´s noch nicht auf gehabt. Muss ich mir mal ansehen!

    Ich denke, mit einer modifizierten Plungertube + neuen Plunger geht da noch einiges mit entsprechender Feder!!
     
    Leo MV und medusa gefällt das.
  12. Hoeni

    Hoeni Auf Blasted zuhause

    Zwei Sachen dazu:
    - mit der kompletten Retaliatorfeder geht Spannen so gerade eben. Kürzt man die um zwei Windungen, catcht die Rotofury deutlich besser und die Tuningleistung ist immer noch gut.
    - die Plungertube der EU Version (schwarz) hat innen drei merkbare Stufen. Erst ab der dritten Stufe wird richtig Druck erzeugt. D.h. nur die letzten rund 2cm erzeugen wirklich Schub auf den Dart. Wenn man den o-ring massiv aufdickt dank Isoband oder PTFE Tape, dann kann man sicher schon die vorherigen 3cm der Tube nutzen - aber der O-Ring kollidiert dann mit den beiden "Abstufungen" und die gesamte Konstruktion wird langsamer. Man kann sich ausmalen, das das keine Mehrleistung mehr bringt.
    - die US Tube (weiss) hat nur zwei Stufen wenn ich das richtig sehe. Dort ist etwas mehr Volumen nutzbar, was deren ca. 10-20% Mehrleistung gegenüber EU Version bewirkt.

    Aus eben dem Grund habe ich darauf verzichtet, eine ansonsten passende K26 Feder einzubauen. Die wäre sicherlich noch etwas stärker als Stockfeder und gekürzte Retaliatorfeder - aber da das Plungervolumen bei meiner EU-Version eben nicht größer wird, kommt dann nicht mehr wesentlich mehr bei rum. Schade!

    Immerhin kann ich bestätigen das eine so getunte Rotofury mit Hasbro MegaDarts durchaus 18m im Geradeausschuß erreichen kann (über die Streuung brauchen wir nicht reden, oder?). Das ist nen Wort. :)
    Auch mit den dicken schweren Chinadarts kommen brauchbare 13m raus, die überraschend genau dann sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2018
  13. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Ich verstehe diesen Blaster nicht. Ich verstehe das ganze Konzept nicht, wie catched der? Alles was ich für catches gehalten habe sind anscheinend locks oder slamfire...
     
  14. Balthazar2026

    Balthazar2026 Auf Blasted zuhause

    Also ich hab jetzt nur kurz auf die Bilder gesehen....

    dit is wohl die Catch
    20085-5d7c26d2250228462667eac9d9325504.jpg
     
  15. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Ja, aber was catcht es? Ich hab sie (-slamfire) wieder zusammen, aber... rastet die oben an den Zähnen (hier orange) ein?
     
  16. Balthazar2026

    Balthazar2026 Auf Blasted zuhause

    Die müsste am orangen Part des Plunges arretieren. Nachfolgend kommt dann dieser L-förmige Hebel der wiederum auf den Trigger einwirkt bzw. anders herum.
    Der Catch-Haken sollte analog der Sawed-Off mit so ner lästigen Feder gelagert sein.

    Wenn die falsch montiert ist geht natürlich nix.
     
  17. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Ahhhhhhh... Da ganz vorne?

    Ich dachte die ganzen Tage das lock mit der großen Feder oben wäre die catch und hab mir den Kopf zerbrochen wie der Trigger da drauf einwirken kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2018
  18. Alpha Asample

    Alpha Asample Auf Blasted zuhause

    Das innenleben der rotofury sieht aus als haette jemand reingekotzt...der blaster ist fuer mich gestorben(dieser catch muss ja kaputt gehen)
     
    medusa und Crash Override gefällt das.
  19. Balthazar2026

    Balthazar2026 Auf Blasted zuhause

    So jetzt nochmal im richtigen Thread:

    Im Vergleich zu der pisseligen Catch der Sawed-Off sieht die Konstruktion sogar recht robust aus.
     
  20. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Ich habe das Innenleben an anderer Stelle Den Fiebertraum eines Steampunkers genannt, aber jetzt scheint es zu laufen, und positiv ist, dass an entscheidender Stelle zwei Ritzel parallel die Last tragen. Die Sawed off liegt bei mir auch noch kaputt rum, hab ich seit der Con nicht mal aufgemacht.
     
  21. Balthazar2026

    Balthazar2026 Auf Blasted zuhause

    :eek: Barbarei !!
    :{ Das sind ja Unsitten.

    So ein Prachtstück einfach gebrochen da liegen zu lassen.
    Was hat die gute denn?
     
  22. flatten_the_skyline

    flatten_the_skyline Super-Moderator

    Hm, vermutlich was am catch. Ich hoffe ja noch drauf das @Schmoller mir nen Inlineclip rechtzeitig zum Fate konzipiert damit ich meinem Gitarristen ne Woolworthschrote zur Hand geben kann... Aber wir schweifen ab ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2018
  23. weltenfeind

    weltenfeind Benutzer

    Hallo zusammen, ich habe meine rotofury anhand von Videos und den Anleitungen hier gemoddet.
    Jetzt habe ich das Problem, dass beim Spannen des Hebels die Trommel nicht immer mit dreht und es fühlt sich an als sei etwas verhakt...

    Die Mechaniken habe ich doppelt geprüft, alles mal auseinander gebaut und wieder zusammen gesetzt.

    Im geöffnetem Zustand funktioniert super, zusammengebaut gibt es wieder diese Hakler und ich kann mir keinen Reim drauf machen.

    Weiß vielleicht jemand des Rätsels Lösung?
     

Diese Seite empfehlen