Modding-Optisch Jolt Signalpistole

Dieses Thema im Forum "Dartblaster: Optisches Modding" wurde erstellt von Lupus, 23. Juli 2014.

  1. Lupus

    Lupus Erfahrener Benutzer

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Moin,
    als ich die Leuchtpistole als Zwischendurchprojekt startete hätte ich mir nicht gedacht dass es soviel positives Feedback ernten wird, was auch der Grund ist warum ich nicht von jedem Detail ein Foto habe, man möge mir verzeihen.
    Auf Anfrage von ein zwei Leuten versuche ich mich hier mal an einem kleinen Howto für meine Signal 42

    [​IMG][​IMG]

    Benötigtes Werkzeug:
    Bastelmesser
    Schleifpapier grob und fein
    Puk oder Laubsäge
    Bohrmaschine
    Ø6mm Holzbohrer
    Ø3-4mm Holzbohrer
    Multitool
    Seitenschneider

    Benötigtes Material:
    Eine Jolt.
    einen Partystrohhalm, die etwas breiteren und festeren.
    eine Plastikunterlegscheibe Ø18 (davon hab ich mal nen 50er pack gekauft weil die perfekt in Ø20 Rohr gepresst werden können, daraus bau ich meine Shells)
    Milliput
    Moosgummi
    Ø20mm Rohr
    Laufreste einer Doubleshot (Alternativ geht auch jedes beliebige Rohr mit nem Innendurchmesser von 21mm)
    Auswurffeder einer Doubleshot (Alternativ eine andere Feder mit ~Ø20mm)
    3 Stk. M3 x 10 Schrauben und Muttern
    2k Kleber
    Plastikkleber
    Heißkleber
    Kreppklebeband zum fixieren
    Etwas Polystyrol
    Einen Metallheftstreifen

    [​IMG]

    Als Erstes habe ich den Lauf oberhalb des Plungers komplett weggesägt und alles mit dem Bastelmesser und etwas Schleifpapier versäubert.

    [​IMG]

    Dann Habe ich mir einen neuen Kopf gebaut indem ich eine Plastikunterlegscheibe in ein Stück Ø20mm Rohr gepresst habe und dies in ein kurzes Stück Doubleshotlauf geklebt habe. Auf der Unterseite habe ich ein Ø6mm Loch gebohrt, da geht nachher der Luftdruck durch, also achtet darauf dass das Loch nachher ungefähr mittig über dem Plunger liegt. gegenüber sind zwei kleinere Löcher in Längsrichtung durch die ich von innen zwei M3 Schauben gesteckt und mit Heißkleber fixiert habe.

    [​IMG][​IMG]

    Den Kopf hab ich dann komplett mit Milliput aufgefüllt und aushärten lassen.
    Durch das vorgearbeitete Ø6mm Loch im Boden und das Ø6mm Loch in der Scheibe habe ich dann mit der Bohrmaschine vorsichtig den Luftkanal gebohrt, so dass sie sich mittig treffen. Das Moosgummi habe ich rundgeschnitten, mittels einer zweiten Unterlegscheibe nachgebohrt und mit 2k Kleber angeklebt.
    Den späteren Klapplauf habe ich mit klebeband an den neuen Kopf fixiert um diesen besser ausrichten zu können. Mit Plastikkleber habe ich das ganze dann an der Jolt angepunktet, mit 2K Kleber fixiert und abgedichtet und zu guter Letzt habe ich mit Milliput die Schweißnaht gelegt.
    Dazu habe ich das Milliput in einer dünnen Rolle um die Klebestelle gelegt und mittels eines demontierten Kugelschreibers die Riefen eingedrückt.

    [​IMG]

    Kommen wir zum Lauf, der recycelte Doubleshotlauf wurde verklebt und etwa 1mm breit radial eingeschlitzt, so dass noch ein guter Millimeter Steg stehen bleibt da kommt später unser Sicherungsblech durch. Die Auswurffeder habe ich gekürzt und auf ein Stück Ø20mm Rohr geklebt. Um die richtige Position im Lauf zu finden habe ich die Shell so positioniert dass die Sicherung sie nachher fixiert und im entsicherten Zustand etwa 15-20mm aus dem Lauf drückt. Dann habe ich das Stück Rohr mit der Feder in den Lauf geklebt, hierzu verwendete ich wieder 2K Kleber.
    Das Gelenk ist aus Polystyrol mit Plastikkleber und 2K Kleber fixiert und mit Milliput verstärkt, ähnlich wie bei dem Kopf.

    [​IMG]

    Für das Sicherungsblech habe ich einen Kanal aus dünnwandigem Polystyrol gebaut und mit Milliput verfugt. Das Blech ist nur eingeschoben und kann bei Bedarf ausgetauscht werden sitzt aber an sich mit ganz wenig Spiel im Kanal, fällt also nicht von alleine raus. Metallheftstreifen lassen sich ganz wunderbar biegen und können aus jedem Schnellhefter geplündert werden der nicht auf Plastik baut.
    Von dem Korn das gleichzeitig die Aufklappsicherung ist habe ich leider kein Detailfoto. Aber im Grunde ist es ein Stück aufgebogenes Halbrohr von der Doubleshot mit einer Axialen Nut durch dass die Schrauben des Kopfes passen und ein wenig Polystyrol für bessere Griffigkeit.

    Griffigkeit oder das Fehlen davon war dann auch der Grund warum ich dazu übergegangen bin die Jolt untenrum neu ein zu kleiden.
    Was hab ich da alles gemacht: Die erste und die zweite Fingerraste habe ich miteinander verbunden indem ich mit dem Multitool den ersten Hubbel weggeschliffen habe. Die Logoplatten habe ich komplett runtergeschliffen so dass ich nur noch einen zylindrischen Griff mit den Schraubknubsies hatte.
    Die Zugstange habe ich rechts und links gekürzt und durchbohrt so dass später ein Schlüsselring Durchpasst. Damit das Milliput sich nicht daran festsetzt habe ich einen Kanal gebaut, meiner besteht aus einem stück Rohr und einer Schlauchmuffe, ich denke dass so ein dicker Partystrohhalm dafür bestens geeignet ist.
    Das Milliput habe ich in mehreren Schichten aufmodeliert und härten lassen. Für einen besonders guten Griff habe ich eine zusätzliche Raste für den kleinen Finger modelliert. Am Ende noch mit verdünntem Milliput glattziehen und aushärten lassen, verschleifen.

    Paintjob drüber, Schlüsselring durch. Fertig.

    Hier gehts zum Galerieposting


    Nachtrag:
    Meine Shells bestehen aus Ø20mm Rohr außen, einer Ø18mm Plastikunterlegscheibe, Tape zum zentrieren des inneren Rohrs und Ø16mm Rohr innen, und sind etwa so lang wie eine Doubleshothülse.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2014

Diese Seite empfehlen