Gecko Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Marke Eigenbau" wurde erstellt von hoellenhamster, 18. März 2021.

  1. hoellenhamster

    hoellenhamster Auf Blasted zuhause

  2. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  3. Moin!

    Ich hab gehofft, dass das hier als Sammelthread für Geckoprojekte dienen könnte. Um nochmal kurz klarzumachen, worums geht:
    Ehdrien hat einen wundervollen Blaster entworfen... den ich gern verlinken würde, aber er scheint nicht mehr auf thingiverse zu sein. Zu pistolenähnlich? Merkwürdig. Dann halt etsy: https://www.etsy.com/de/listing/957...ter&ref=sr_gallery-1-2&organic_search_click=1
    @Rainbow verkauft dafür hardware kits und druckt einem auch die Teile, wenn man dies möchte. In der (bislang) öffentlichen Anleitung steht aber auch eine Einkaufsliste. Generell stellt er aber auf seinem Youtube Kanal auch den Blaster und die bislang gelaufenen Updates sehr schön vor, ich verweise mal auf diese zwei Posts: Rainbows Nerf Videos Rainbows Nerf Videos

    Hier solls jetzt nicht um meine Gecko gehen, die ist schon in der Galerie gelandet und so. Aber ich könnt mir vorstellen, dass wir (als community) schon wieder maßlos übertreiben, custom Teile herstellen und alles optimieren werden (was grandios ist). Um das voranzutreiben und n paar Daten in den Raum zu schmeißen hab ich grad mal ne Reihe Chrony Tests gemacht.

    Vorgehensweise:
    Ich habe bei meiner Gecko, die aktuell Rainbows 9,5kg Feder verbaut hat, unterschiedliche Lauflängen getestet. Dazu habe ich meinen Chrony aufgebaut, der mir freundlicherweise den Schnitt aus 10 Darts errechnet, wenn man ihn damit füttert und zunächst je 10, später dann je 20 Worker Gen3 Darts durchgehauen (als die Leistungsunterschiede weniger offensichtlich wurden). Zwischen den Testreihen habe ich den spack sitzenden Lauf mit einer Rohrzange am vorderen cm gepackt und aus dem Blaster gedreht. Anschließend habe ich ihn mit dem Rohrschneider um je 1cm gekürzt, mit einem Senkbohrer neu angefast und dann wieder in den Blaster geschoben. Die benutzten Darts sind nach Möglichkeit gleich geblieben, im Laufe der Testreihen haben aber einige ihren Kopf verloren, sodass sie jeweils durch neue (frisch aus dem Karton) ersetzt wurden.
    Es sollte die von Ehdrien und Rainbow berechnete optimale Lauflänge experimentell verifiziert werden. In dem Zusammenhang @Rainbow : Welche Formel habt ihr denn da verwendet? Innenvolumen der (genutzten) Plungertube im Verhältnis zum Innenvolumen des Laufs? Welches Verhältnis?
    Benutzt habe ich 16x1,5mm PVC, weil sich das ohne Beulen mit der Zange greifen lässt und leicht einkürzbar bleibt. Toleranzen sollten nach Einschubgefühl der Darts im selben Rahmen wie das 16x1,5mm Alu liegen, das ich zuerst im Blaster hatte.

    9,5kg Feder:

    17cm PVC (10 Darts): 109,4fps

    16cm PVC (10 Darts): 116,4fps

    15cm PVC (10 Darts): 130,6fps

    14cm PVC (10 Darts):140,8fps

    13cm PVC (10 Darts): 144,0fps

    12cm PVC (20 Darts): 144,8fps

    11cm PVC (20 Darts): 140,6fps

    10cm PVC (20 Darts): 137,0fps

    Edit:

    12kg OMW Retaliator Feder:

    17cm PVC (20 Darts): 126,4fps Schnitt

    16cm PVC (20 Darts): 129,8fps Schnitt

    15cm PVC (20 Darts): 130,3fps Schnitt [hier hatte ich grad DoggyBGs Einwand in Bezug auf Varianz gelesen und angefangen, die einzelnen Datensätze zu erfassen - siehe Spoiler]

    Spoiler: 
    114,8
    136,4
    136,7
    114,2
    138,4
    133,8
    118,6
    134,6
    133,6
    124,4
    132,3
    127,6
    113,9
    137,0
    124,3
    139,8
    140,9
    137,3
    146,0
    121,9


    14cm PVC (20 Darts): 134,7fps Schnitt

    Spoiler: 
    138,4
    134,6
    129,0
    116,8
    128,5
    137,3
    134,6
    132,2
    137,5
    139,2
    137,6
    137,3
    121,1
    141,5
    141,5
    141,2
    130,0
    140,6
    134,6
    140,6


    13cm PVC (20 Darts): 134,8fps Schnitt

    Spoiler: 
    123,5
    134,3
    135,6
    122,6
    142,4
    137,0
    134,3
    128,3
    135,9
    135,1
    132,9
    125,7
    140,3
    138,1
    138,1
    137,0
    133,8
    134,6
    146,6
    139,8
    126,9
    140,6


    12cm PVC (20 Darts): 131,2fps Schnitt

    Spoiler: 
    137,0
    126,9
    132,8
    135,4
    132,5
    129,5
    134,8
    114,3
    135,4
    138,4
    132,8
    126,4
    135,1
    120,9
    134,6
    132,8
    126,7
    133,0
    126,4
    139,8


    11cm PVC (20 Darts): 131,1fps Schnitt

    Spoiler: 
    131,0
    124,4
    131,2
    122,8
    133,0
    134,1
    132,2
    129,8
    132,5
    134,6
    132,5
    133,3
    139,8
    132,8
    131,5
    127,8
    129,3
    132,8
    134,6
    123,7


    10cm PVC (20 Darts): 124,6fps Schnitt

    Spoiler: 
    125,9
    117,8
    113,8
    122,8
    119,6
    123,9
    128,1
    124,1
    132,5
    124,4
    116,4
    126,0
    121,3
    125,7
    124,4
    122,2
    126,0
    120,9
    126,7
    130,0



    Die OMW Feder ist leichter zu spannen als die 9,5kg Feder von Rainbow. Leider liefert sie halt auch nicht so tolle Ergebnisse, obwohl ich am Anfang (bei den 17cm Lauflänge) sehr optimistisch war. Die Leistung ist dann aber beim Kürzen nicht so steil angestiegen. Keine Ahnung, worans liegt. Ich bleib allerdings bei der Behauptung, die ideale Lauflänge wäre um die 12cm. [Ende des Edits]

    Die ideale Lauflänge von 8,8cm (richtig?) kann ich also nicht bestätigen. Auch die 10cm, auf die man sich aus pragmatischen Gründen geeinigt hat, scheinen mir nen Tacken kurz. Ich würde vermuten, dass sich die Leistungsspitze zwischen 11 und 13cm befindet. Das ist natürlich mit Vorsicht zu genießen, denn mein Stück PVC ist nicht euer Stück PVC (geschweige denn Alu) und n=20 ist auch nicht unbedingt die umfassendste Studie aller Zeiten. (Aber ich mach das ja auch zum Spaß.)

    Ich habe von @s1rf eine 12kg OMW Feder für die Retaliator bekommen. Nach dem Einbau werde ich dafür auch noch Ergebnisse mit derselben Vorgehensweise nachliefern (es sei denn, es gibt hier praktische Einwände - hab ich irgendwo Denkfehler gemacht? Feedback erwünscht!).

    Liebe Grüße
    León
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2021
    NIGHTHUNTER79, Dominik, Rainbow und 10 anderen gefällt das.
  4. FetteWorst

    FetteWorst Auf Blasted zuhause

    Aha. Es fügt sich :D
    Sobald mein Drucker wieder rennt, bzw ich meine Gecko habe gebe ich gerne meinen Senf dazu.

    Solange muss es bei einem danke für die Daten bleiben :)
     
    Rainbow, Bo0m4n, DoggyBG und 2 anderen gefällt das.
  5. Jefe 2.0

    Jefe 2.0 Auf Blasted zuhause

    @hoellenhamster - ich vermute das die Gecko auf HvZ optimiert ist, also ein 130fps Event und das deswegen die Lauflänge so gewählt ist.
     
    Rainbow gefällt das.
  6. DoggyBG

    DoggyBG Blasted Kenner

    So wie ich @Rainbow in dem Video verstanden habe war es nicht ideal bezogen auf die Leistung, sondern auf die Konstanz... Da gab es wohl die wenigsten Abweichungen zwischen Minimal- und Maximalleistung je Feder...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2021
    Rainbow gefällt das.
  7. Reaper

    Reaper Blasted Kenner

    Bei Reddit gibt es einige Threads mit Mag Releases für die Gecko, die teilweise recht praktikabel aussehen.

    EDIT: z.B.:


     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2021
    Rainbow gefällt das.
  8. hoellenhamster

    hoellenhamster Auf Blasted zuhause

    Ich hab ne zweite Testreihe mit der 12kg OMW Feder im ersten Beitrag nachgepflegt.

    Nein. Also ich wollte ja auch niemanden angehen, sondern halt Blasterleistung optimieren. Aber die original Lauflänge war bei 15cm. Reduziert wurde die in einem Update, wie Rainbow in seinem Update Video erklärt, um die Varianz zu reduzieren und die durchschnittliche Mündungsgeschwindigkeit zu erhöhen (siehe Video so ab 4:30). Um die fps Grenze einzuhalten wäre ja ne schwächere Feder auch schöner, weil materialschonender und nicht so anstrengend zu spannen.

    Jub, aber meines Wissens ist die Varianz bei Springern da am geringsten, wo halt die optimale Durchschnittsleistung erreicht ist. Es fällt mir jetzt schwer, das zu belegen, weil ich als ex-Geisteswissenschaftler und jetzt-Krankenpfleger nicht so firm mit Statistik bin; aber du hast recht, die Varianz ist relevant und war Thema, ich hab also für meine zweite Testreihe mit der anderen Feder die einzelnen Schüsse mit eingepflegt. Kann ich leider nicht mehr im Nachhinein für die andere Testreihe machen, weil mein Chrony die Daten nachm Abschalten löscht. Hat jemand n simples Statistiktool, in das ich die einzelnen Werte einpflegen kann, um da besser argumentieren zu können? Was man aber mit bloßem Auge sieht: Ja, 15cm waren zu lang. Da sind die Ausreißer in beide Richtungen stark betont. Aber ich glaub, 10cm sind halt n Tacken zu wenig, um das meiste draus zu machen - und die Varianz liegt bei den gut abschneidenden Lauflängen oben ganz gut im Rahmen.

    Rainbow sagte jedenfalls auch (Kommentar unterm Video), dass sie die 12cm Lauflänge nicht getestet haben, sich aber über Daten dazu freuen würden - die wollt ich hier gern einreichen. Ich meine, sie wären mit irgendner Formel auf knappe 9cm ideale Lauflänge gekommen und hätten dann auf 10 aufgerundet. Experimentell komm ich aber eben auf 12-13cm.

    Edit: Hab die knappen 9cm gefunden:
    Liebe Grüße
    León

    Edit2:
    Kann jemand 12 1cm lange Scheiben PVC brauchen? Einseitig angefast:
    IMG_20210318_214911198.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2021
  9. Gonzo Gonzales

    Gonzo Gonzales Blasted Kenner

    Die PVC Dingens könnte ich gebrauchen.
    Netter Bericht, gute Ergebnisse, vielleicht gönne ich mir die doch nochmal

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  10. Rainbow

    Rainbow Auf Blasted zuhause

    Aloha,
    dann melde ich mich mal zu Wort.
    Erstmal, cooler Thread, find ich geil.
    @hoellenhamster sehr coole Ergebnisse, das find ich sehr interessant. Um sie vergleichbar zumachen müsste ich jetzt aber wissen, ob du die Federn mit oder ohne spacer im Blaster installiert hast? Das Wäre wichtig. Ebenso kommt es natürlich auf die Dichtheit des Systems (herrliche Aussage) an. Aber grundsätzlich ist das ganz gut.

    Vorab würde ich gern wissen, welches PVC du genommen hast und wie ich da dran komme. Würds dann auch testen, bzw klingt das sehr gut.

    Nun aber zu den Aussagen über die Längen.
    Zunächst wo kommen die 10cm her. Ehdrien hat zusammen mit Chris Cartaya die Lauflänge in Zusammenhang mit deren ID und des Plungervolumens berechnet. Für die, die Chris nicht kennen, der hat schon vor Jahren in langer Testarbeit eine Formel für die ideale Lauflänge bei Longshots in Zusammenhang mit deren nutzbaren Plungervolumen rausgebracht. Chris ist auch der Meister der gewaxsten Läufe und allg. high fps builds. Ich persönlich war da nicht involviert, kann also nichts zu genauen Zahlen und Formlen sagen. Ich weiß aber, dass der Longshot Beitrag, zusammen mit allen wissenschaftlichen blablub auf irgendwo auf Nerfhaven zu finden ist.
    Nach dieser Rechnung kamen die beiden eben auf 8,6cm. Da die Formel aber auf 17/32 (140er) Messingläufe ausgelegt ist, wurde die Zahl nach oben korrigiert, da der ID bei nem 16x1,5mm Rohr ja nur 13mm hat. Und ums dann schön zu machen wurde es auf 10 aufgerundet, das stimmt.

    So, trotz deiner Test stimme ich der Aussage, dass 12cm Lauf besser sind als 10cm nur bedingt zu. Denn das stimmt aktuell in deinem Fall, aber du hast nur zwei Federn getestet, die leistungstechnisch nah zusammen liegen. Das ist jetzt kein Vorwurf, also nicht falsch verstehen.

    Ehdrien und ich haben zusammen aber elf verschiedene Federn getestet, mit dem Ziel, eine Lauflänge zu finden, die für die breite Masse am besten geeignet war. Uns war völlig klar, dass in einem dichten System mit einer starken Feder die Leistung von einem längeren Lauf profitieren kann und wird. Aber die allg. Emfpehlung für den Blaster ist die Worker 9kg (oder eben die RMP 8) und es gibt genug Leute, die auch nur 100fps Leistung haben möchten. Und eben genau bei den Federn war die 15 viel zu lang.
    Und nachdem Ehdrien mir dann sagte ich solle mal die 10cm mit allen Federn testen und wir damit sehr gute Ergebnisse bei allen Federstärken erzielt haben, sind wir dann dabei geblieben.
    Ja, wir hätten auch die 12cm noch ausgiebiger testen können, aber dazu muss ich jetzt sagen, dass die ganze Sache sehr unter Druck passieren musste. Der Blaster war ja schon auf dem Markt und daher brauchte Ehdrien eine schnelle und zuverlässige Lösung.
    Und sind wir mal ehrlich 137 und 144 ist zwar ein mathematischer Unterschied, aber nicht wirklich einer, den man innerhalb eines bewegten Spiels merkt.

    Und noch zu dem Thema mit den Varianzen ganz kurz, das sieht bei dir ok aus. Mich würde mal interessieren, wie es aussehen würde, wenn du eine Worker 9kg oder gar eine 7kg nimmst. Dann schwank das noch mehr und mit größeren Ausreißern. Aber auch bei deinen Zahlen sieht man ja, dass die Abweichung bei 10cm kleiner ist.

    Und uns ging es eben um eine allg. konstantere Leistung und Ehdrien hat auch gesagt, dass es lieber 5-10fps weniger hat, aber dafür konstanter. Und ich kann das auch verstehen.

    Soviel zur Allgemeinheit.
    Nun aber im Detail. Natürlich ist es jetzt so, dass eventuell für alle stärkeren Federn die 12cm besser wären. Und wenn ich jetzt, so wie du, mir eine oder vllt. zwei Geckos baue, dann würde ich da auch entsprechend dran tüfteln wollen, dass ich das volle Potential nutze. Genau deswegen bin ich an deinem PVC interessiert und werde selbst auch bei meinen eigenen jeh nach Feder etwas basteln. Ich hab zudem auch ne Idee für nen Vollmessinglauf in ner High-End Variante, da wird der Lauf sehr wahrscheinlich auch länger.

    Allerdings braucht es von Designerseite eben eine allgemeine Empfehlung und ich als Verkäufer von Hardwarekits hätte echt ne Ecke mehr Arbeit, wenn ich jetzt für jede Feder, die ich anbiete UND für jede Feder, die ein Kunde eventuell noch haben könnte und verwenden wollte, individuelle Lauflängen anbieten würde. Deswegen bleibt ich erstmal offiziell bei den 10cm, da es für die breite Masse klappt, werde aber privat da noch etwas testen, was entsprechende Federstärken angeht. Daher bin ich dir für deinen BEitrag sehr dankbar.

    Edit:
    und weil ich grad die Posts nochmal gelesen habe, die Gecko wurde für max 130fps gebaut. Sie sollte immerschon Endwar tauglich sein und bleiben. Deshalb ist sie auch bewusst zu klein für K25/K26 und dergleichen. Das hat Ehdrien mit Absicht gemacht. Natürlich ist es klar, dass Leute das tunen und modden wollen und das Maximun herauskitzeln wollen. Aber vielleicht ist die schnelle Entscheidung auf 10cm zu gehen, ohne noch 11,12,13 etc zu testen besser nachvollziehbar, wenn klar ist, dass der Designer nie vorhatte eine Hochleistungsblaster zu bauen.


    Edit 2:
    was die Magreleases angeht, ich hab ab jetzt auch 1-2 im Programm. Der Push-Button-Release aus dem Video ( der wird aber noch optimiert auf vernünftige Hardware) und den hier:
     
    FetteWorst, ImMortis, TK99699 und 8 anderen gefällt das.
  11. hoellenhamster

    hoellenhamster Auf Blasted zuhause

    @Rainbow Das sind auch alles gute Argumente - speziell, weil natürlich jeder zusammengesetzte Blaster doch n bisschen anders sein wird und man für die "Massenfertigung" nen Kompromiss finden muss. Als Beispiel mal die Caliburn: Da ist der Kompromiss halt, dass super viel extra Leistung vorhanden ist, die nicht optimiert sein muss, weil das Ding immer ordentlich ballert (aber halt bei weitem nicht optimal, bis man selber beigegangen ist). Für Leistungsoptimierung wäre Slugs extrem weites Laufmaterial ja auch höchst fragwürdig, aber das nimmt dafür halt jeden Dart und erfordert keine engen Toleranzen beim Zusammenbau. Kompromiss, geiler Blaster, geiler Designer - aber mich interessiert da eben trotzdem auch die Optimierung. CaptainSlug wegen des Laufmaterials oder des Siegels als Quatschkopf darzustellen käme mir nicht in den Sinn, aber der Austausch des Laufs auf a) länger und b) enger hat halt nen gigantischen Unterschied gemacht. Bei der Gecko ist die Gewinnmarge natürlich niedriger, aber modden und tüfteln will ich ja trotzdem - und die Ergebnisse eben auch gern teilen und idealerweise mit anderen auf dieser Grundlage kollaborieren. Machen wir ja mit Hasbro Produkten auch schon ne Weile, obwohl die in der Regel für Kinder ab 8 Jahren ausgelegt sind. Deshalb versteh ich die Endwar Argumente nur so bedingt - dass Ehdrien sein Designziel erreicht hat wollte ich hier nie anfechten (und ich hab ihm auch in der Tat geschrieben, wie toll ich seinen Blaster finde). Aber dass 10cm leistungsmäßig das Optimum seien wollt ich halt schon in Frage stellen. Aber klar, ich rudere zurück - ich kann natürlich nur eine Aussage zu den von mir benutzten Setups machen. Wie das jetzt bei ner 5kg Feder aussieht kann ich nur raten. Besteht denn noch Interesse an Daten zu der 7kg Blasterpartsfeder, die ich zu Beginn drin hatte? Febrotec 5kg müsste ja wahrscheinlich auch gehen. (Nicht, dass ich die Daten hätte - aber das könnt ich ja nochmal nachholen.)

    Wegen der Formel zur Bestimmung des Laufvolumens: Ich finde halt auch cool, dass es den Versuch einer mathematischen Annäherung von ChrisCartaya gibt, aber: Mein Stand war: Plungervolumen und Laufvolumen sollten ungefähr in nem Verhältnis von 1,3 : 1 sein. Die Gecko hat (mit 5cm prime und 27mm Plunger ID) ca 28,6cm³ Plungervolumen und (bei 10cm Lauf mit 13mm ID) ca 13,2cm³ Laufvolumen. Das ist ja eher n Verhältnis von 2,1 : 1. Bei den 8,6cm wäre das noch mehr Abweichung. Und da ist Dartfit (also Verhältnis zwischen unterschiedlichen Dartdurchmessern und Lauf ID), Oberflächenbeschaffenheit des Laufs, Dichtigkeit des Systems und so weiter nicht drin. Deshalb bin ich Freund von der experimentellen Methode - schlimmstenfalls verifiziert man halt das berechnete Optimum. Im Rahmen von wissenschaftlichen Thesen würde man das ja auch so machen - also experimentell bestätigen oder falsifizieren, was vorangehende Theorie besagt.

    Jetzt nochmal zu deinen Setup Fragen:
    In beiden Fällen hab ich je einen Spacer a la Ehdrien benutzt.
    Das PVC Rohr müsste dieses hier gewesen sein: https://www.rst-versand.de/PVC-Druckrohr-16mm-16bar
    Kostet 0,99€/m und bleibt mein Lieblingslaufmaterial (noch deutlich vor 17/32" Messing - in meiner Longshot leite ich nach dem Brassbreech per Muffe auf 16mm PVC um und krieg damit auch konstant bessere Leistung als mit nem vollen 17/32" oder 9/16" Messinglauf). Man muss sich aber darüber im Klaren sein, dass es hier - anders als beim K&S Messing - Toleranzen gibt. Außerdem kann es lagerungsbedingt gelegentlich zu krummen Rohren kommen - das scheint mir im Rahmen bis 20cm Lauf irrelevant, wenn man aber nen längeres Stück braucht kanns sich lohnen, entweder n besonders schönes Stück zu nehmen oder aber den Lauf mit nem anständig geraden Umlauf zu begradigen. Ich hatte aber noch nie ein offensichtlich ungeeignetes Stück von dem PVC.
    Zur Dichtigkeit ( :smoke: ) des Systems: Bei den 17cm Lauflängen konnte ich vorne gut zuhalten und den Plop hinauszögern, bis ich losgelassen hab. Ob das 10 Sekunden lang gegangen wäre hab ich nicht getestet, ich neige aber auch dazu, lieber ein etwas weniger dichtes O-Ring Seal statt zu viel Reibung im Plunger zu haben. (Deshalb find ich die Tests, bei denen man nen Caliburn Plunger o.ä. 30 Sekunden stoppen kann, zwar beeindruckend, aber tendenziell reichts mir, wenn ich nach 5 Sekunden noch hörbar Luft entweichen lassen kann. Zu viel Reibung killt die Leistung halt auch.)

    Nochmal zur Machbarkeit deiner Aufträge: Könntest du nicht 16cm Läufe zum selber Einkürzen für deine hardware kits anbieten? Die kaufen ja vermutlich Leute, die zumindest n bisschen Interesse am selber bauen haben. Ich könnt mir gut vorstellen, dass der eine oder andere selber noch gern testen würde.
    Und: Weißt du, was mit der thingiverse Seite der Gecko passiert ist?

    So... Hab lange nicht mehr so nen langen Beitrag hier verfasst, glaub ich. Hoffe, ich hab nix vergessen. Wenn doch: Bitte melden =)

    Liebe Grüße
    León

    P.S.: @Gonzo Gonzales Echt? Was stellste denn mit den Scheibchen an? Darthalter? :D Kannste gern haben!

    Edit: Das mit den vielleicht zwei Geckos für mich versteh ich jetzt als Challenge. Meine zweite liegt schon aufm Drucker. Und Rapid Fire Teks hatte ich, glaub ich, auch mehr als zwei... :smoke:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2021
    Dominik, FetteWorst, ImMortis und 8 anderen gefällt das.
  12. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Laufvolumen etwa 60% des Plungervolumens kann ich aus meinen Experimenten vor langer Zeit bestätigen. Das entspricht ganz grob den oben genannten 1.3 : 1.
    Das Optimum erreicht man nur experimentell mit der Salamimethode (Lauf zuerst zu lang machen, dann ständig chronen, während man solange dünne Ringe vom Laufende absäbelt, bis der Dartspeed nicht mehr meßbar zunimmt).
     
  13. Gonzo Gonzales

    Gonzo Gonzales Blasted Kenner

    @hoellenhamster Genau das hatte ich vor

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  14. Rainbow

    Rainbow Auf Blasted zuhause

    @hoellenhamster wie gesagt, verscheidene Zielsetzungen und versch. Herangehenweisen.

    Ich glaube aber allg. nicht, also unabhängig deiner Test, dessen was @medusa sagt und auch dessen was Chris sagt, das eine mathematische Formel ausreicht. Es kommt eben auch noch aufs Material an. Stichwort Reibungskoeffizient und so. Aber natürlich ist es ein guter Ansatz da mal so ranzugehen.

    Und wie gesagt, für jeden der seine eine Gecko für eine bestimmte Feder entsprechend tunen will, stimme ich dir zu, da kommen unterschiedliche Lauflängen in Frage. Für eine allg, Empfehlung allerdings nicht.

    Was mir noch zum Material einfällt, PVC ist halt eben regional verschrieden und, wie du schon sagst, auch immer mit Toleranzen versehen, die auch mal nicht passen. Alu hingegen sollte weitestgehend gleich sein. Stimmt auch nicht immer, aber wesentlich mehr als bei PVC.
    Was ich sehr interessant finde, wo wir grad beim Material sind, deine Werte sind bei 12cm am höchsten (mit der RMP 9 Feder und dem Spacer), aber liegen immernoch unter meinen Höchstwerten bei 10cm Alu. Da macht die RMP9 mit spacer nämlich im Schnitt 151 Füße.
    Aber das kann auch der Dichtigkeit des Systems liegen ;) - Dennoch finde ich es spannend!
     
    FetteWorst gefällt das.
  15. hoellenhamster

    hoellenhamster Auf Blasted zuhause

    Welche Darts hast du denn bei der Messung benutzt?

    Im Video sind das ja, glaub ich, so orange mit runder Kappe von nfstrike (?). Die sind auch leichter als Worker Darts, nicht?

    Ansonsten war bei mir der Lauf halt während der Tests natürlich nicht eingeklebt, was n Faktor sein könnte - aber mir schien es eben trotzdem ziemlich dicht.
     
    Gonzo Gonzales und Rainbow gefällt das.
  16. Rainbow

    Rainbow Auf Blasted zuhause

    Ich hab mit allen getestes was ich habe: Worker gen 2, Worker gen 3, Advernture Force nexus pro, ACC gen 3 (die organgenen), Short Waffle heads (@SirScorp s darts) und gekürzte Elite Darts.

    Die 151 sind aber mit Worker Gen3, da das die Darts sind, die Ehdrien auch hatte.
    Die AF liegen ziemlich gleich, die ACC gen3 sind sogar höher, weil die etwas breiter sind.
    Worker gen 2 und die Waffles sind niedriger
    und gekürzte Elite nimmt man ja eh nur zum schönreden von high fps builds. Die machen die höchsten Zahlen, fliegen aber wie ne besoffene Hummel auf Speed.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2021
    FetteWorst, ImMortis, Bo0m4n und 3 anderen gefällt das.
  17. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Eine kleine formale Korrektur: das ist keine mathematische Formel, sondern eine emprische. Der Koeffizient 60% wurde durch Messungen an vielen verschiedenen Materialien (Darts, Rohren etc.) experimentell ermittelt, nicht nur von mir.
    Empirische Formeln sind erfahrungsgemäß das, was einen in der praktischen Konstruktion am weitesten bringt.

    Ansonsten will ich mich in eure Diskussion gar nicht einmischen. Ich hab meine Weise, Blaster zu bauen (recht erfolgreich, wie ich finde), aber bekanntlich führen ja viele Wege nach Rom.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2021
    Dominik, FetteWorst, Bo0m4n und 3 anderen gefällt das.
  18. Rainbow

    Rainbow Auf Blasted zuhause

    @medusa Nein, bitte, misch dich ein! Du hast 1000mal mehr Ahnung von der Materie. Genau darum gehts ja. Ich bins der hier lernen muss. Ich hinterfrage nur grundsätzlich alles (nicht unbedingt mein bester Charakterzug XD).
    Aber ja, du ahst völlig Recht, wenn bei der ERfassung/Erstellung dieses Koeffizients diverse Materialien getestet wurden, dann ergbit das viel mehr Sinn für eine allg. Aussage. Das hatte ich so nicht auf dem Schirm.

    Inwiefern hängt das denn deiner Meinung nach von der Leistung ab, die in das System eingebracht wird? Müsste das nicht auch noch irgendwie mit eingebracht werden? Oder bin ich da auf dem Holzweg?
     
    Gstoe, FetteWorst und medusa gefällt das.
  19. medusa

    medusa Auf Blasted zuhause

    Es ist kein Fehler, Dinge zu hinterfragen. Sonst würden wir heute noch glauben, daß die Sonne um die Erde kreist und man auf gar keinen Fall zum Mond fliegen kann, weil Raketen sich im Vakuum von nichts abstoßen können. :p

    @Topic:
    Die große Unbekannte ist die Reibung des Darts im Lauf. Die ist abhängig von den Materialien und der Oberflächengüte. Der Lauf ist idR Metall (Alu, ggfs. eloxiert), die gängigen Darts haben alle Körper aus mehr oder weniger gleichem Polyurethanschaum.
    Du merkst das, wenn Du mal einen Dart trocken durch einen Lauf drückst (mit einem Holzstab oder so). Die Reibunǵ setzt dem Schieben einen konstanten Widerstand entgegen, egal ob Du schnell oder langsam schiebst. Das ist bei der Leistung der Feder genauso.
    Das bedeutet auch, ein Plunger muß zunächst mal einen gewissen Druck aufbauen, damit der Dart sich überhaupt in Bewegung setzt. Wenn am Ende der Beschleunigungsphase der Dart sich durch den Lauf bewegt und dadurch der Druck im System Lauf-Plunger fällt, ist es genauso: fällt der Druck unter den gewissen Wert, reicht die dadurch erzeugte Kraft nicht mehr dazu aus, den Dart weiter zu beschleunigen. Im Gegenteil, die kleiner werdende Kraft auf den Dart kann die Verluste durch die Reibung nicht mal mehr ausgleichen. Ab hier wird der Dart sogar wieder langsamer. Das ist, was durch einen zu langen Lauf passiert.

    Eine andere Folgerung ist, Kurzdartkits sind mit sehr niedrigen Leistungen ziemlich unwirtschaftlich. Die meiste Energie der Feder verpufft dann nämlich als Reibungswärme im Lauf.

    Leider ist es extrem schwer, die Reibung der Darts im Lauf zu messen (ich hab es mal versucht). Die praktikabelste Methode war immer noch, den Lauf scheibchenweise kürzer zu machen und immer wieder zu chronen. Die Salamimethode. Wenn man an den Punkt kommt, an dem die Dartgeschwindigkeit beim Kürzen des Laufs nicht mehr zunimmt, hat man das Optimum ungefähr erreicht.

    Wenn man im Web die Ergebnisse der Leute vergleicht, die das gemacht haben, stellt man fest, daß alle auf eine ähnliche Größe gekommen sind. Etwa 2/3 vom Plungervolumen als Laufvolumen. Es variiert etwas, aber die Werte gruppieren sich alle so in dem Bereich.
    Also für halbe NERF-Darts, die durch einen Lauf aus Metall geprügelt werden, scheint das eine gute Daumenregel zu sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2021
    Moggih, Bo0m4n, Dominik und 5 anderen gefällt das.
  20. ImMortis

    ImMortis Auf Blasted zuhause

    Ich hab für meinen Turnierblaster mit 1,7 gerechnet. Medusas 60% würden auch eher einem Verhältnis von 1,65 entsprechen statt 1,3!
     
    Moggih, Dominik, Rainbow und 2 anderen gefällt das.
  21. Wakizashi89

    Wakizashi89 Neuer Benutzer

    Hallo.

    Ich bin neu hier. Oder... Neu in der "Szene".

    Ich habe jedenfalls einen 3D drucker, der läuft ganz rund und ich wollte mal einen Blaster drucken! Und wenn schon dann was ordentliches, also bin ich auf diesen wunderschönen Gecko gestoßen!

    Nur... Bin ich ob der teile-auswahl verwirrt! Ich werde PVC Rohr nehmen (wohl dann rund 12cm wie dieser thread mir sagt) (plunger rod guide und tube : können die auch aus PVC sein oder muss das Alu bzw Messing sein?? (Ja ich bin aufgrund der informationsfülle beim versuch mich geordnet zu informieren leicht überfordert...))

    Aber! Welche Feder denn? 9,5kg aber welche größe? In z.b. dem shop Blasterparts.com werde ich aus den einzelnen beschreibungen nicht so ganz schlau welche größe ich nun brauche... Könnte jemand etwas beispielhaftes verlinken? Das würde mir helfen...

    Und: falls dieser Thread vollkommen der falsche fleck für meine Frage sein kann das natürlich gerne verschoben oder von mir neu gepostet werden!

    Ich wäre für hilfe dankbar
     
    FetteWorst und Alpha Asample gefällt das.
  22. DoggyBG

    DoggyBG Blasted Kenner

    Da ist wohl der gute @Rainbow hier der beste Ansprechpartner, da er offizieller Partner hier in Deutschland ist. Bei ihm im Shop kriegst du zB auch Hardware-Kits, die passenden Federn, Läufe, etc.

    https://rainbowmods.com/

    Er hat aber momentan Urlaub glaube ich.

    Ich meine mal gehört zu haben, dass Retaliator-Federn passen, bin mir aber alles andere als sicher...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2021
    Rainbow, Rebound und Alpha Asample gefällt das.
  23. Rainbow

    Rainbow Auf Blasted zuhause

    Aloha!
    Danke @DoggyBG für die Verlinkung.
    @Wakizashi89 bei mir kannste alle nötige Hardware für die Gecko kaufen, oder auch nur Teile, falls du den Rest selber hast oder besorgen willst. So ziemlich alles gibts auch einzeln, auch wenns nicht im Shop einzel gelistet ist. Schreib mich einfach an.

    Zu den Federn, ja die Gecko ist für Retaliator Federn konzipiert. Allerdings hat die Gecko eine andere "Spanndistanz" und somit nutzt sie die meisten Ret Tuning federn nicht voll aus. Meine RMP Gecko Federn sind extra für die Gecko ausgewählt und getestet. Aber dazu kann ich dir gern mehr schreiben sobald ich Im September wieder aus meinem Urlaub zurück bin.

    Bis dahin, schöne Zeit!
     
    FetteWorst, Bo0m4n, Wakizashi89 und 4 anderen gefällt das.
  24. Wakizashi89

    Wakizashi89 Neuer Benutzer

    Wunderbar, vielen Dank! Dann schreib ich dir mal eine ausführliche Mail und warte auf eine Antwort (selbstverständlich NACH deinem Urlaub! (Schreibe auch gerade aus dem Hollandurlaub ))
     

Diese Seite empfehlen