Modding-Optisch Beliebte Beiträge im Thema: Havok M60

  1. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    2bein.jpg links.jpg Rechts.jpg


    So.

    Erstes zusammenfügen. Jetzt geht es an Feinjustierungen. -> Der Lauf zeigt zumindest gerade aus, der Griff und alles an der Mündung sitzt noch zu locker. Eine Halterung des Handgriffs muss verbessert werden. Oben fehlt noch eine Kimme, aber da wollte ich das Klappvisir von ner Recon anbringen.


    Ein paar Schraubenköpfe gehören noch lackiert und beim Plastik fehlt das obligatorische Trockenbürsten.

    auch wollte ich mir mal ansehen ob ich nen Adapter für NATO Munitionskisten basteln kann, der muss aber mit 2 Handgriffen abnehmbar sein um auch standard Vulcanboxen einzuklinken.
     
  2. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

  3. Jetzt anmelden Die Community freut sich auf dich! Exklusive Features und Content warten.

  4. Hatte schon länger ne Havok rumliegen vom letzten mal als es sie bei Bankcroft gab.
    Ursprünglich dachte ich; ein Gattling Mod wäre geil... aber wenn der Blaster auch CON-tauglich sein soll, dann muss er technisch zuverlässig sein. Die Vulcan ist ja nicht wirklich bekannt unanfällig für Störungen zu sein.

    Entsprechend darf der Mod nichts an der Technik verändern was später stören könnte und der Blaster sollte zerlegbar sein um etwaige Störungen im Feld zu beseitigen.

    Also was nehmen wir als Vorlage unter der Premise?

    [​IMG]

    Ein schickes M60 im Fallout Retro Stil mit Holzgriffschalen und Schafft. ^^


    Als erstes das Gedankenspiel
    12468191_1224456894237687_2043176410_n.jpg

    Dann schon ne ungefähre Vorstellung:
    12606853_1232764256740284_602689770_n.jpg 12607260_1233293073354069_2125175286_n.jpg


    Ich hab das Batteriefach komplett entfernt und den Griff sowieso. Lauf muss auch weg.
    Eigentlich braucht es nur den Kasten mit der Mechanik

    12571346_1234943876522322_1269666071_n.jpg

    Das neue Verkabeln war garnicht so schwer. Das Problem war eher herauszufinden Warum der Lademechanismus nicht mehr funktionierte. Musste den Verschluss erstmal studieren und herausfinden wie das Teil funktioniert bis ich den Fehler fand.
    Beim Austausch der Feder (Blasterparts mod) hab ich nen kleinen Plastikbolzen übersehen wieder mit einzubauen welches den Rückholschlitten der Trommel ins Getriebe drücken sollte.
    Der Griff einer Stryfe muss herhalten. Idealerweise ist in der Grifschale eine aussparung in die ein Schalter passt auf den der Zentrierstift der Feder vom Abzug genau auftrifft ^^
    Das Kabel fürs Batteriefach wurde nach Hinten verlegt.

    12626093_1238371949512848_812854757_n.jpg 12607091_1238973042786072_90770721_n.jpg

    Der Lauf ist ein 32mm Aluminiumrohr, der hölzerne Handschutz aus MDF Platten zusammengeschraubt. -> der wird noch zurecht geschliffen. Erst ist wichtig das die Grundteile alle stehen, danach kann mans optisch verfeinern.
    Das Stück am Ende ist ein Passstück aus Holz welches so zurechtgefeilt wurde das es in den Gehäusekasten der Havok passt und den Lauf auf Anschlag hält. Vorne muss ich leichter bauen damit der Blaster am Ende nicht zu Frontlastig wird. -> ist er zwar jetzt schon, aber das hoffe ich durch den Akku in der Schulterstütze auszutarieren.





    12648130_1240845909265452_149028471_n(1).jpg
    Die Länge soll am Ende 1077mm Nicht wesentlich überschreiten. Aber den Lauf kann ich erst kürzen wenn ich weiß wo die Schulterstütze aufhört.


    12650729_1243082602375116_57378377_n.jpg
    Mittlerweile ist zumindest schon der erste Lack auf einigen Teilen. ^^

    12696012_1243096005707109_1534917790_n.jpg
    12660271_1243173435699366_1780316911_n.jpg

    Die Schulterstütze ist etwas tricky weil die Gearbox der Mechanik weit raussteht und der Blaster hinten ziemlich gefüllt ist.
    Also hab ich erstmal ne Grundplatte zurechtgeschustert und bin dabei die Holzstütze (mit hohlraum natürlich) auf diese Basisplatte aufzumontieren. Bei der Befestigung muss ich wohl pfuschen.

    @Abzuggruppe: Hab vergessen von der Bilder zu machen - kommen demnächst.


    Was noch fehlt:

    -Schulterstütze befestigung.
    -Handschutz verleimen/verschrauben, zurecht feilen - färben/ölen
    -Plastikteile anschleifen & lackieren.
    - Alles zusammenfügen.
     
  5. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    11101962_1265473916802651_632812395_n.jpg 12834588_1265473896802653_479210018_n.jpg

    So noch die Box gemoddet und nen G3 Riemen angebracht.

    Das Problem mit der schussweite hat sich gelößt. Beim Modden ist einfach dreck in den Plunger gekommen der alles ausgebremst hat.

    Also Sprich: Endlich komplett fertig.



    Hab mir ne 2. Vulcan besorgt für den Fall das ich Ersatzteile brauchte beim Mechanismus aber dann eher ungenutzt gelassen



    12899998_1279634455386597_1872580766_n.jpg

    Bietet aber ne gute gelegenheit für ein Vergleichsfoto.

    Der Witz ist: Die Vulcan ist wegen ihrem Batteriefach ein Stück schwerer als mein M60 mit Blechanbauten. XD
     
  6. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    So Feldbericht:

    Murphies Gesetz: "egal welche Waffe als erstes ausfällt - es ist immer das M60"

    Pro:
    -hohe Kadenz
    -großes Magazin
    -sieht geil aus
    -angenehm zu führen trotz der größe

    Contra:
    -Munitionsgurt zu lang und sperrig.
    sorgte oft für Ladehemmungen
    -Hülsen haben Probleme bei verschmutzen "mahlwinkel" darts.

    Zu den Contras:
    Munitionsgurt: Sollte in einer Tasche am MG geführt werden, macht als Infanteriewaffe im Feld und Gestrüp wenig Sinn, dafür aber im Häuserkampf -> wenn man eine Position beziehen und halten möchte und man den Gurt ausrollen kann. Auch als Fahrzeugwaffe geht sie noch in ordnung, auch wenn die Reichweite und die hohe Streuung eher zur nahkampfabwehr dient. -> sie macht zumindest was her

    - da der Gurt zu lang war und immer um das Gewehr gewickelt werden musste - konnte er nicht immer eingängig eingeführt werden und der mechanismus sperrte manchmal nach dem 5. schuss.

    "Mahlwinkeldarts" die verdreckten Darts haben zwar den coolen Effeckt das ne Staubwolke aus dem Lauf geblasen wird... WENN mal ein Dart rauskommt. - im schnitt sind 50% der gebrauchten Darts im Gurt steckengeblieben, andere hat der Luftdruck nur weit genug aus der Hülse geschoben um den Ladevorgange wieder zu versperren.

    Wollte das Ding ab dem 2. FATE tag nurnoch mit meinen eigenen, sauberen, neuen Darts befüllen. Aber dann hats mich im Grabensystem hingehauen und der Haken der den Griff trägt hat sich verbogen. -> sprich der Abzuggriff wackelt n wenig.



    To-Do:

    - Tasche für Munitionsgurt fertigen.
    - Griffhaken reparieren
    - Gurte von innen Säubern

    also to do:
    -Kimme überarbeiten für stabilere Lage.

    Und hier noch n paar Bilder
    2014_0101_060938_014.MOV_snapshot_01.47_[2016.05.17_19.43.06].jpg 2016_0512_210846_006.MOV_snapshot_02.30_[2016.05.17_19.49.16].jpg 13235946_885423601584618_419339198_n.jpg
     
  7. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    12660409_1244897948860248_29431077_n.jpg

    Das war n bischen präzisionsarbeit. Die 2 Streben links und rechts waren nicht wirklich geplant aber sind die einzige Methode die Schulterstütze soweit fest zu bekommen ohne zu kleben.
    Den Überstand füll ich noch aus.


    Ursprünglich dachte ich an eine abnehmbare Schulterstütze um den Akku zu wechseln.


    12714169_1244807688869274_1003786141_n.jpg 12696114_1244808122202564_1850408268_n.jpg

    Hab mich aber für ne simplere Variante entschieden.


    Hab derweile alle teile schwarz lackiert die lackiert werden müssen. Im Prinzip muss ich jetzt nurnoch den Handschutz fertig leimen und das Holz färben und Ölen. Das wird wegen den Durchtrockenzeiten wohl länger dauern ^^
     
  8. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    Da es draußen - und in meiner Werkstatt - nicht sonderlich warm ist, braucht das Öl auf dem holz ewig zum trocknen.

    Dafür hab ich mal schnell das Zweibein fertig gebaut. Muss nurnoch der Kleber von den Füßen trocknen und lackiert werden.


    10544950_1249508235065886_1742811055_n.jpg 12736275_1249508155065894_46457823_n.jpg

    12665656_1249528515063858_367829566_n.jpg
     
  9. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    Letzte Upgrades:




    Hab ne Klammer entwickelt die 7,62 Nato boxen anbringt, sich aber auf einer Schiene verstellen lässt um die altbewährten Boxen dranzumachen ohne ein Teil extra abbauen zu müssen.

    Hab noch n Gelenk gebastelt das zwischen einer Kameraschnellwechselplatte und einem Baustrahler Stativ steckt mit Arretierungsschraube.

    Das gegenstück der schnellwechselplatte ist einfach am MG angeschraubt ^^




    Its about to get HOT!.jpg
     
    Void, Bratfettbert, Kommandante und 13 anderen gefällt das.
  10. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    So, nach eingehender Analyse war es der Clipanschluss der nen Wackler hatte. Hab den getauscht und gut ist.
    12696147_1248962718453771_985950807_n.jpg

    Mittlerweile bekommt der Handschutz gut Farbe. Wenn der nach der 2. Ölung trocken ist kann das Ding endlich für die restliche Arbeit zusammengesetzt werden.


    Da ich warten muss hab ich schonmal mit den Blechen fürs Zweibein angefangen.
    12696134_1248962701787106_350164073_n.jpg

    Dachte Anfangs vielleicht ein original zu nehmen... Aber original M60 Zweibeine kosten 120€ aufwärts + einfuhr und dann wären die aus gestanztem Stahlblech -> und das wäre an der Mündung zuviel gewicht, also 1mm Alublech genommen und die Kannten umgefalzt um sie Safe zu machen.

    Die Bohrungen sind leider nicht so schön auf einer Linie da sich die Körnungen durch das Treiben der Riefen etwas verzogen haben. Aber das ist ja schließlich reine Handarbeit. ^^
     
  11. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    So mal n Status update.

    Gab viele Rückschläge XD

    hab die Plastikteile schwarz lackiert, leider kam farbe in den Verschluss und die Waffe lud keine Kette mehr nach da der Becher sich nicht nach jedem Schussvorgang nach hinten geschoben hat. - Musste den ganzen mechanismus auseinander bauen, mit 800er Papier alle kleinen Sprenkel abschleifen und am ende alles mit Silikonspray einlassen. Lief dann wieder.

    Hab für die Energieversorgung einen Batteriehalter für 8 1,5V Zellen hergenommen... Schoss dann aber nicht mehr - Grund: waren 1,2V Batterien. 8x1,2V = 9,6 -> zuwenig. mit 10x1,2V = 12V läuft sie. 8x1,5V = 12V ist also nur eine Frage der verwendeten Spannung ^^

    Jetzt schießt sie allerdings ganricht mehr XD Ich denke beim zusammenbau hat sich ein Kabel verklemmt und nen Wackler drin. Hatte schonmal beim Testbetrieb ein ausbleiben des Schießvorgangs was dann aber genausososchnell wieder verschwand... Ergo -> nochmal auseinanderbauen und die Drähte prüfen. :aargh:


    In der zwischenzeit hab ich die Schulterstütze und die Frontblende vom Griff gefärbt und eingeölt.
    12736017_1247471228602920_1718872122_n.jpg


    Auch der Handschutz ist jetzt endlich in Form gebracht. grad trocknet die Farbe vom 1. Anstrich.
    12746352_1248240035192706_1520250347_n.jpg
     
  12. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    12666400_1244264385590271_1721021612_n.jpg

    So heute mal das Korn aus nem 3mm Alublech rausgefeilt und ne Klammer aus Edelstahl gemacht.


    12714460_1244350212248355_1733131050_n.jpg
    Auch der Kolben nimmt langsam Form an


    Hier der rest zur Funktion des Griffstücks.
    12696002_1244350392248337_1695312006_n.jpg 12696134_1244351335581576_341350697_n.jpg

    Wieder eine 3mm dicke Aluplatte. Vorne ist ein kleiner Holzwinkel der die offene Stirnseite des Stryfe Griffes optisch kaschieren soll. Hinten ist eine Klammer aus Edelstahl aufgenietet die in die Schale hineingreift. Der Griff würde also nur durch einschieben allein halten. Damit er dennoch nicht hin und herwackelt wird das U-Stück hinten aufgeschraubt. Ist aus nem alublock gefeilt.

    12713952_1244351392248237_2120210781_n.jpg
    Da der Abzug ein bischen höher ist -> musste ich diese schiene für ihn rausbohren/feilen. Die schiene dient gleichzeitig um das Kabel für den Abzug durchzufädeln.

    12713939_1244351638914879_1063556158_n.jpg 12714460_1244350212248355_1733131050_n.jpg 12714513_1244351712248205_1748915339_n.jpg

    Befestigt wird das ganze durch ne Schraubverbindung von unten. Um überhaupt etwas solide an das Plastikgehäuse anzuschrauben hab ich sog. Bindnietmuttern mit ein paar Unterlegscheiben gesetzt. -> sprich, Gewinde in die Vulcan eingebaut. ^^

    Die dicke Grundplatte dient in erster Linie dazu das Gewicht des Laufes zu tragen. Ein direkter Verbau am Gehäuse wäre wohl nicht von so langer dauer.
     
  13. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    So Lagebericht.

    Hat n bischen gedauert. - Auch wenn ich erstmal den Mechanismus ins Trockene bringen wollte störte mich das Teil das ich für den Griff als Halter gebaut hab.

    sah scheisse aus, der Griff hielt nicht richtig fest und den griff zu benutzen als Griff hätte das Ding in stücke gerissen... vmtl.

    Außerdem war die selbstgebaute Rail für das Recon Visir oben drauf zu hoch und wackelte immer....

    also mal eben was neues gebastelt.



    IMG_20161108_171856.jpg IMG_20161110_191324.jpg

    Vorher hatte ich auf dem Griff ein schlechtes M7er Gewinde -> hab den Griff runtergefeilt und ein M6 gewinde nachgeschnitten.



    Hier einfach ein Video mit allen Verbesserungen

    Allen voran der Griff in Aktion und der Schubriegel über der Klappe :D


     
  14. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    Wieder n Gimmick gebastelt.
    Dachte mir erst die Kimme selbst zu bauen. Aber eigentlich ist das Recon sight gut genug... War nur das Problem des befestigens. Wollte erst eine Schiene von dem ursprungs Vulcan Lauf recyclen und zrechtschleifen... war aber zu fett.

    Hab also wieder 3mm Alu genommen und es so rausgefeilt das man die Kimme einfach ganz normal aufklippen kann. ^^
    Musste nur in dem Block der den Tragegriff befestigt nochmal ein Gewinde reinschneiden... dafür erfüllt die Schraube die das Visirblech hält auch die Funktion den Griff durch Punktauflage zu klemmen. Doppelt gemoppelt. :D

    11791693_1262333463783363_1633092678_n.jpg 12834797_1262333503783359_1953849682_n.jpg

    12834692_1262333523783357_187144502_n.jpg


    Damit wär eigentlich das letzte Grundteil fertig
     
  15. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    Ein Bauteil sollte mal näher beleuchtet werden da es recht kritisch ist. ^^

    12596294_1259174890765887_13726386_n.jpg 12784317_1259174867432556_1293669204_n.jpg

    Ein Passstück.

    Eine 20mm Holzplatte mit durchgangsbohrung für den Lauf. - über 2 kleine - diagonal angebrachte - Holzspanschrauben im Loch kann man den Durchgang enger stellen um so den Lauf zu klemmen. Die Außenmaße sind vom Innenraum der Vulcan entnommen und entsprechend zurecht gefeilt.

    Daran ist ein Holzklotz angeschraubt der nach vorne schmaler ist und für den Lauf eine Kuhle oben hat.


    Funktion einfach in Bildern erklärt.

    12804054_1259174897432553_1707823768_n.jpg 12804070_1259174947432548_556265037_n.jpg

    Die Holzplatte hält sich bündig und Frei im Gehäuse auf. Ein Anschrauben ist nicht nötig sobald die beiden Gehäsuehälften miteinadner verschraubt wurden. Der Zapfen des Passstücks nach vorne füllt den Hohlraum im Handlauf aus und gibt diesem zusätzlichen Halt.
     
  16. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    Hm, war dann doch recht einfach.

    Musste bei dem Holzklotz der Früher drin war das ganze Ding zersägen -> ging dabei aber kaputt. :D

    Also schnell was neues aus Kunststoff gesägt und in Form gefeilt. - Der Verbindungsholzklotz der mit dem Handschutz verzapft ist blieb heile.
    Musste aber bei beiden platz für den Flywheel cage aussägen,feilen, bohren, stemmen.

    Beim Strom hab ich mich jetzt für 2 getrennte Stromkreise mit 2 Energiequellen (akkus) entschieden.
    Wollte erst beide Stromkreise getrennt auf einen Akku laufen lassen, aber sobald der Plunger Motor startete brach die Leistung der Flywheel Motoren ein (plunger lief auch langsamer).

    Beim Anschalter für die Flywheels hab ich nen großen Roten Taster mit Einrastfunktion tief genug in den Griff eingebaut.
    Man muss mit dem Finger bewusst in den Griff reindrücken zum aktivieren. Das verhindert unnötiges rumspielen oder auslößer ausversehen.
    Hat aber auch den Vorteil das man nicht ständig den Druckschalter gedrückt halten muss.

    Durch das Einsetzen vom Cage haben sich natürlich die Maße verändert und ich musste den Lauf von hinten kürzen. Hab auch gleich unten und oben ne Stufe angefeilt die mit den Ausklinkungen des Käfigs halbwegs abschließen. Das gute ist; durch den Flywheel hab ich im hinteren Bereich nen Toten Winkel wo garantiert kein Dart je aneckt -> also konnte ich den Lauf links und Rechts anbohren und jeweils 2 M3 gewinde reinschneiden um das Rohr stabil an das Mittelstück zu hängen.

    insides.jpg


    Hier die Funktion im Test.
    Bei dem Test fiel mir auch auf warum das Ding Ladehemmung hat. Bei längeren Feuerstößen hebt sich der Deckel jedesmal, bis er ganz nach oben rutscht und die Sicherung nichtmehr gedrückt wird.

    Hab jetzt nen Schieber oben angebaut der den Deckel nach unten drückt und man zur seite drehen muss zum öffnen. -> wie beim echten MG sogar XD (leider noch kein Bild davon ^^ )

     
  17. Jaro

    Jaro Erfahrener Modder

    So, Zeit mal mit dem Leistungsmod anzufangen ^^

    14055792_1454581107891930_32726997_n.jpg 14794066_1454580867891954_2039283093_n.jpg
     
    Kommandante, FlussWind, medusa und 6 anderen gefällt das.
  18. Ophiuchus

    Ophiuchus Auf Blasted zuhause

    Wenn es hier keine Kommentare gibt, dann liegt es wohl daran, dass wir sprachlos sind und ganz gespannt auf der Endergebnis warten...